Übersicht behalten

Problem: Übersicht behalten

Lehrpersonen müssen bei der Planung ihres Arbeitsalltages unter anderem auf folgende Ereignisse achten:

  • Lektionen
  • Tests
  • Schulanlässe
  • Jahrgangsanlässe
  • Projektwochen / Stellwerkwoche / Klassenlager
  • Sitzungen (Elterngespräche, bilaterale Absprachen, Kleingruppensitzungen)
  • Konvente (Schulkonvent, Jahrgangsteam-Konvent, Q-Gruppen-Konvent)
  • Aufgaben der eigenen Klasse (z.B. fätzeln)
  • Geburtstage der SchülerInnen
  • private Verpflichtungen
  • usw.

Bei dieser Unmenge von Daten ist es absolut verständlich, wenn eine Lehrperson den Überblick verliert und im Alltag nur noch “Feuer löscht”, das heisst, Sachen nachrennt, welche sie vergessen hat… Das Problem bei diesem Feuerlöschen ist, dass es einen seelisch und physisch viel mehr ermüdet als die normale, geplante Arbeit. Zudem ist die Qualität der erledigten Arbeit oft schlechter, als wenn die Lehrperson sie ruhig hätte angehen können.

Lösung: Für alle Betroffenen zugängliche Online-Kalender

Unsere Schule arbeitet mit Google Kalendern. Ich (Gábor Kertész) selbst habe zurzeit drei Kalender, die ich täglich nutze und mit deren Hilfe ich den Überblick erfolgreich behalten kann.

Kalender 1: Der Jahrgangskalender
Leserecht: alle SchülerInnen (und somit ihre Eltern), meine Frau
Bearbeitungsrecht: alle Lehrpersonen, die den Jahrgang unterrichten

Inhalte:

  • Geburtstage der SchülerInnen
  • ausserschulische Unternehmungen der einzelnen Klassen (Man kann somit einfach ablesen, welche Klasse wann wo ist und was macht.)
  • Tests (Man kann somit planen, dass eine Klasse an einem Tag maximal 2 Prüfungen schreibt, was eine wichtige Entlastung für die SchülerInnen darstellt.)

Kalender 2: Der Teamkalender
Leserecht: meine Frau
Bearbeitungsrecht: alle Lehrpersonen

Inhalte:

  • Schulprogramm des ganzen Jahres
  • Sitzungen (Ort, Zeit, Teilnehmende)
  • Konvente
  • Teamanlässe

Kalender 3: Der private Kalender
Leserecht: meine Frau
Bearbeitungsrecht: meine Frau und ich

Inhalte:

  • meine Lektionen
  • private Verpflichtungen

Anhand der drei Kalender bin ich ständig up-to-date mit meinen Verpflichtungen und schaffe es, sonntagabends mit einem guten Gewissen die nächste Arbeitswoche zu planen. Diese Planung dauert durchschnittlich etwa 20 Minuten. Die gute Sache dabei ist, dass ich mich nach der Planung wirklich von der Arbeit abgrenzen kann, da ich weiss, dass meine Kollegen und ich die Kalender aktuell halten und ich in der kommenden Woche keine bösen Überraschungen erleben werde.

Zusätzliche Vorteile:
  • Bei Änderungen (z.B. ein Klassenausflug findet zwei Wochen später statt) muss ich keine E-mails mehr schreiben und alle Lehrpersonen einzeln über die Änderung informieren. Es reicht, wenn ich den Kalendereintrag modifiziere.)
  • Eltern wissen frühzeitig über alle Schulunternehmungen und Schulanlässe Bescheid und können ihr Familienleben gut planen.
Leidet der Unterricht unter der Neuerung?

Nein, im Gegenteil. Sowohl die Eltern als auch die SchülerInnen sind froh darüber, dass alles transparent ist und sie alles nachschauen können. Zudem haben SchülerInnen nie mehr als zwei Tests pro Tag!