Evaluation

Problem: Korrigieren

Korrigieren ist ein Zeitfresser im Lehrberuf. Sowohl die SchülerInnen als auch die Lehrpersonen und die Eltern erwarten eine transparente und faire Beurteilung. Zudem möchten Lehrpersonen so oft wie möglich nicht nur summatives, sondern auch formatives Feedback geben, da dieses oft einen grösseren Lerneffekt hat.

Das Korrigieren plagt vor allem die Lehrpersonen im Phil.-II-Bereich: In den sprachlichen Fächern muss man ständig verschiedene Kompetenzen (Sprechen, Hören, Lesen, Schreiben, Grammatik) beurteilen, was zu noch mehr Korrekturarbeit führt.

Eine gewissenhafte und engagierte Phil.-II-Lehrperson mit zwei Klassen (eigene und Parallel-Klasse) würde alle 5-6 Wochen folgenden Aufwand haben:
– Deutsch: 40 Aufsätze, 40 Tests (Grammatik)
– Englisch: 3 x 40 Tests (Hörverstehen, Lesen, Grammatik), 40 (kurze) Aufsätze, 2 x 40 Voci-Tests
– Französisch: 3 x 40 Tests (Hörverstehen, Lesen, Grammatik), 40 (kurze) Aufsätze, 2 x 40 Voci-Tests
– Geschichte: 40 Tests und/oder Aufsätze

Wenn man mit bloss 15 Minuten pro Deutsch-Aufsatz rechnet (lesen, korrigieren, Feedback schreiben, Note ausrechnen), wird schnell ersichtlich, dass für die Korrektur eines einzigen Deutsch-Aufsatzes ein Aufwand von 10 Stunden entsteht.

Lösung 1: Computer-basierte Tests mit Google Forms

Testarten, die das erlauben, kann man auch mithilfe eines Computers/Tablets durchführen und vom Computer selbst korrigieren lassen.

Diese Testarten sind:

  • Vokabel-Tests
  • Hörverstehen-Tests
  • Leseverstehen-Tests

Mithilfe von Google Forms erstellen wir “Umfragen”, welche die SchülerInnen ausfüllen. “Multiple-Choice-Fragen”, “Kästchen-Fragen” und “Kurzantworten” sind erlaubt. Die fertigen Tests werden mithilfe eines Add-Ons (Flubaroo) durch einen Klick korrigiert. Mit einem zusätzlichen Klick werden die Resultate und Lösungsschlüssel automatisch via E-mail an die SchülerInnen versendet.

Die Resultate werden im Computer gespeichert und sind jederzeit auffindbar (Transparenz!).

Zeitaufwand: Erstellung des Tests (einmal pro Unit/Unité, für 3 Jahre, dann ist es gemacht)

Zeit- und Aufwandsgewinn:

  • Korrekturarbeit
  • Verteilung der Ergebnisse
  • Rückbezug der Ergebnisse und Aufbewahrung der Tests
Leidet der Unterricht unter der Neuerung?

Nein, wenn du bei der summativen Beurteilung nicht nur computerisierte Tests benutzt! Wir würden nicht mehr 40% der Gesamtnote mit computerbasierten Tests erstellen.

 

Lösung 2: Korrektur mit Rastern mit Hilfe von forAllRubrics

Testarten, die das erlauben, kann man auch mithilfe eines Programms am Computer korrigieren und dabei die Korrekturzeit deutlich verkürzen.

Die Testarten sind:

  • Monologisches Sprechen (Vorträge)
  • Dialogisches Sprechen

Die SchülerInnen liefern ihre Leistungsnachweise im Parallelzimmer auf einem MP3-Recorder, während du normal unterrichtest (jede/r SchülerIn ist somit bloss etwa 5 Minuten vom Unterricht abwesend und die Klasse kann viel mehr Lernzeit nutzen). Du beurteilst die Leistungsnachweise zu Hause anhand des offiziellen Lehrmittel-Rasters. Der Computer berechnet die Punktzahlen automatisch und verschickt die ausgefüllten Raster via E-mail an die SchülerInnen. Die Resultate werden im Computer gespeichert und sind jederzeit auffindbar (Transparenz!).

Leidet der Unterricht unter der Neuerung?

Nein, im Gegenteil: Die SchülerInnen kriegen mehr Lernzeit!

 

Lösung 3: Korrektur von Aufsätzen mithilfe von Doctopus

Es ist klar, dass kein Computer Aufsätze korrigieren kann. Trotzdem kann man den Arbeitsablauf des Korrigierens eines Aufsatzes optimieren! Mithilfe des  Add-On Doctopus ist es möglich, nicht nur die oberen Funktionen von forAllRubrics zu benutzen, sondern gleichzeitig ein persönliches Audio-Feedback (maximum 2 Minuten) aufzunehmen und dies den SchülerInnen zusammen mit den Resultaten via E-mail schicken. Du kannst somit anstatt “zwei Zeilen am Ende des Aufsatzes” ein wertvolles, formatives Feedback geben und dabei sogar Zeit sparen. Alle Resultate und Feedbacks werden im Computer gespeichert und sind jederzeit auffindbar (Transparenz!).

Leidet der Unterricht unter der Neuerung?

Nein, im Gegenteil. Es gelingt dir, den SchülerInnen individuelles Feedback zu geben, was bisher sehr beschränkt war.

 

 

Tools und Ideen zum Thema Evaluation

  • Flipgrid: Videobotschaften - Flipgrid: Mit Flipgrid gibst du Lernenden jeden Alters eine Stimme, indem sie sich mit einer Videonachricht zu Themen äussern. Auf die Statements ihrer Kolleginnen/Kollegen können sie auch mit einer Videobotschaft reagieren. Zudem können Masken und andere Icons in die Kurzvideos gesetzt werden. Genial einsetzbar in Sprach- oder Ethikfächern, jedoch auch in Mathematik mit Hilfe von Weiterlesen...
  • Formative: digitale Prüfungen - Formative: Arbeitsblätter können digitalisiert und interaktiv gemacht werden. Aufgaben in der Schule, Hausaufgaben, Beurteilungen oder formative bzw. summative Tests werden digital angelegt und durch die SchülerInnen an elektronischen Geräten gelöst. Sofern Musterlösungen hinterlegt werden, korrigiert Formative die Arbeit der SchülerInnen automatisch. Standards können Aufgaben zugeordnet werden. Damit lässt sich das Wachstum und die Fortschritte der einzelnen exakt Weiterlesen...
  • ForAllRubrics: Rasterbewertungen - ForAllRubrics: Anhand eines Rasters können Präsentationen, sowie mündliche oder schriftliche Arbeiten schnell bewertet werden. Die Beurteilung kann bei einer Präsentation mit einem iPad/Tablett im hinteren Teil Schulzimmers oder bei schriftlichen Arbeiten am Desktop erfolgen. Eine Internetverbindung während der Beurteilung ist nicht nötig (sobald sie wieder da ist, setzt die Synchronisation automatisch ein). Die Beurteilung kann mit einem Klick Weiterlesen...
  • kahoot: Multiple-Choice-Quiz - kahoot:  Ein Tool, mit dem man schnell ein Multiple-Choice-Quiz erstellen und mit der ganzen Klasse durchführen kann. Es sind tausende von Beispielen vorhanden, die man mit einem Klick kopieren und auf die eigenen Bedürfnissen anpassen kann. Eine entsprechende (Sprach-)Suchfunktion ist vorhanden. Die einzelnen Fragen können mit Bildern oder Videos hinterlegt werden. Die Fragen werden z.B. Weiterlesen...
  • Lehreroffice: Schülerverwaltung - Lehreroffice  ist unsere Softwarelösung, um Journale/Portfolio und Noten unserer SchülerInnen zu erfassen und zu verwalten, Absenzen, Versäumnisse oder positive Rückmeldungen einzutragen. Lernkontrollen in den verschiedenen Schulfächern werden erfasst und können jederzeit per pdf oder Ausdruck den SchülerInnen bzw. deren Erziehungsberechtigten zur Verfügung gestellt werden. Am Schluss des Semesters werden die einzelnen Zeugnisse generiert. Wochenplanungen oder Weiterlesen...